Tickets und Eintrittskarten für Rom

„Welche Eintrittskarten kann man für Rom im Voraus kaufen?“ Auch wenn nicht alle Sehenswürdigkeiten und Anbieter von Stadtrundfahrten einen Ticketvorverkauf anbieten, kann man jedoch eine große Anzahl an Tickets bereits vor der Abreise buchen. Hier findet ihr einen Überblick über alle Tickets, die man online kaufen kann.

„Sollte man die Eintrittskarten online im Voraus bestellen?“ Wer gut vorbereitet sein möchte, kann natürlich alle seine Tickets im Voraus kaufen und muss sich dann vor Ort keine Gedanken mehr machen. Es ist aber nicht zwingend notwendig. Lediglich für zwei Sehenswürdigkeiten – den Vatikan und das Kolosseum – empfehle ich dringend, die Eintrittskarten im Voraus zu erwerben. An diesem Sehenswürdigkeiten kommt es oft vor, dass man bis zu 3 Stunden anstehen muss. Wer hier seine Tickets bucht, ist klar im Vorteil. Mit den Ohne Anstehen-Tickets für diese beiden Sehenswürdigkeit spart ihr euch eine Menge Zeit und Ärgernis.

„Wo kann ich Eintrittskarten für Rom kaufen?“ Ich empfehle eigentlich immer, Ticket über GetYourGuide zu kaufen, eine deutsche Plattform, bei der es sehr gute Stornierungsbedingungen gibt. Als Alternative bietet sich Rent-a-Guide an, eine andere deutsche Plattform, die auch Tickets für die öffentliche Verkehrsmittel in Rom anbietet – praktisch!

Welche Tickets interessieren euch?

Citypässe für Rom

Mit den Citypässen für Rom könnt ihr kostenlos zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Rom besichtigen und die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Einige Pässen enthalten auch eine Hop-On Hop-Off Busrundfahrt sowie den Flughafentransfer.

Tickets für den Vatikan

Eintrittskarten für die Vatikanischen Museen & Sixtinische Kapelle

Der Pflichtkauf für alle Rom-Touristen: Tickets Ohne Anstehen für die Vatikanischen Museen. Die Wartezeiten am Eingang der berühmten Museen können im Sommer schon mal mehrere Stunden betragen, sodass man sich unbedingt Tickets holen sollte, mit denen man die Warteschlangen umgehen kann. Diese Tickets garantierten einen bevorzugten Eingang zu einer bestimmten Uhrzeit. Mit diesen Karten dürft ihr auch ohne Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen vorbei.

Die Tickets beinhalten sowhl den Eintritt in die Vatikanischen Museen als auch den Zugang zur Sixtinischen Kapelle, die sich innerhalb der Museen befindet. Die Tickets können wahlweise mit oder ohne Führung gebucht werden.

Eintrittskarten für den Petersdom und die Kuppel des Petersdoms

Wer keine Lust, am Eingang des Vatikans lange anzustehen, kann mit diesen Tickets die Wartezeiten umgehen. Mit diesen Tickets erfolgt der Einlass über einen Seiteneingang. Je nachdem, welche Eintrttskarte ihr bucht, spart ihr euch auch noch einmal die Wartezeit an den Kassen der tollen Kuppel des Petersdom. Die Besichtigung ist äußerst interessant und belohnt Besucher mit einem tollen Ausblick über Rom. Diese Karten werden nur mit Führung oder Audioguide angeboten.

Tickets für das Kolosseum in Rom

Für das Kolosseum in Rom habt ihr die Wahl zwischen:

  • Regulären Tickets mit Wartezeit (16 €)
  • Tickets ohne Wartezeit (ab 27 €)

Wer am Wochenende oder während der Hauptsaison Rom besucht, sollte sich für die Tickets ohne Wartezeit entscheiden, mit denen man eine Menge Zeit sparen kann, da die Warteschlangen am Eingang des Kolosseums sehr lang sein können. Einige der Angebote beinhalten auch eine Führung durch das Amphitheather, in dem zur Zeit der römischen Kaiser blutige Gladiatorenkämpfe stattfanden.

Mit euren Eintrittskarten habt ihr Zugang zum Forum Romanum, das direkt neben dem Kolosseum liegt. ES handelt sich dabei um die Überreste der Kaiserstadt. Auf dem Palatinhügel (im Forum) habt ihr auch einen tollen Ausblick über Rom.

Fahrkarten für offentliche Verkehrsmittel in Rom

Besucher, die sich optimal auf ihre Reise nach Rom vorbereiten möchten, können über die Website Rent-a-Guide Fahrscheine für die öffentlichen Verkehrsmittel bereits im Voraus kaufen. Genaue Information zu den verschiedenen Tickets findet ihr auf meine Seite Ticket & Preise für den ÖPNV in Rom. Achtung: Die hier gelisteten Ticket gelten nicht für den Flughafentransfer nach Fiumicino oder Ciampino.

1-Tagesticket

Mit dem Roma 24 ore Ticket könnt ihr 24 Stunden lang unbegrenzt die öffentlichen Transportmittel in Rom benutzen

2-Tagesticket

Mit dem Roma 48 ore Ticket könnt ihr 24 Stunden alle Verkehrsmittel in Rom benutzen.

3-Tagesticket

Mit dem Fahrschein Roma 72 ore könnt ihr 3 Tage lang Metro, Bus, Tram und Bahn unbegrenzt in Rom benutzen.

Wochenticket CIS

Wer eine Woche in Rom bleibt, kann sich zur Fortbewegung das Wochenticket Carta Seminale Integratto kaufen.

Stadtrundfahrten durch Rom

Hop-On Hop-Off Busrundfahrten durch Rom

Mittlerweile haben sich die Hop-On Hop-Off Busrundfahrten in vielen Städten durchgesetzt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Es ist die perfekte Mischung aus öffentlichen Verkehrsmitteln und Stadtrundfahrt. Ihr habt bei diesen Touren die Möglichkeit, eure Fahrt jederzeit zu unterbrechen und die Sehenswürdigkeiten in der Nähe der Haltestellen zu erkunden. Außerdem könnt ihr während der Fahrt den Kommentaren des Audioguides lauschen und profitiert auf dem Dach von einem erhöhten Blickwinkel auf die verschiedenen Sehenswürdigkeiten – tolle Fotos sind hier vorprogrammiert.

Rom mit dem Fahrrad entdecken

Rom eignet sich sehr gut für Fahrradtouren, da es das ganze Jahr über sehr mild ist. Diesen Rundfahrten führen über versteckte Straßen und nicht so bekannte Parks, sodass ihr das Verkehrschaos in der italienischen Hauptstadt weitesgehend umfahrt. Alle 5 bis 10 Minuten hält euer Guide an, um euch interessante Infos zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten zu geben. Die Fahrten werden natürlich im entspannten Tempo durchgeführt, sodass ihr auch keine Angst haben müsst, abgehängt zu werden.

Segway-Touren durch Rom

Segway-Touren erfreuen sich einer immer höheren Beliebtheit. Allein schon die Handhabung der kleinen Fahrzeuge macht richtig Spaß. Segway-Neulinge müssen sich keine Sorgen machen. Am Anfang jeder Tour findet eine Einführung statt, bei der ihr euch mit den kleinen Flitzern vertraut machen könnt. Sicherheit steht an erster Stelle und deswegen müssen auch alle Teilnehmer einen Helm tragen. Danach geht es auf eine Erkundungstour quer durch die Stadt, bei der ihr zu bekannten und auch nicht so bekannten Sehenswürdigkeiten fahrt.

Vespa-Touren in Rom

Vespas sind typisch italienisch und so ist es kein Wunder, dass in Rom natürlich auch Vespa-Touren durch Rom angeboten werden. Bei den Touren folgt ihr einem Guide, der euch sicher durch den Verkehr führt und natürlich auch nicht so befahrene Straßen benutzen wird. Alle paar Minuten haltet ihr dann vor einem interessanten Monument, um den spannenden Geschichte des Guide zu lauschen. Danach geht es dann wieder weiter, mit einem erfrischenden Fahrtwind im Gesicht.

Rom mit einem alten Fiat 500

In Frankreich gibt es die Ente – in Italien den Fiat 500. Rom kann man auch mit dem alten Kultauto entdecken. Das Schöne daran: Es werden hauptsächlich Cabrio-Versionen der Autos verwendet. Man kann also jederzeit aufstehen und „durch“ das Dach hindurch tolle Fotos der Monumente schießen. Der Fahrer hält natürlicu auch bei diesen Touren oft am Straßenrand an, um euch ein bisschen etwas über die Sehenswürdigkeiten zu verraten. Die ideale Tour für Liebespaare, da es auf der Rückbank kuschelig eng ist!

Flughafentransfer

Von / Nach Rom-Fiumicino Leonardo Da Vinci

Rom-Fiumicino, auch „Leonardo Da Vinci“ geannt, ist der größte der beiden Flughäfen in Rom. Den Flughafen erreicht man am einfachsten mit dem Leonardo Express. Falls ihr als eine größere Gruppe unterwegs seit, oder ein privaten Transfer bzw. eine Shuttle-Bus-Transfer bevorzugt, findet ihr hier einige interessante Angebote.

Von / Nach Rom-Ciampino

Der zweite – deutlich kleinere – Flughafen von Rom ist Rom-Ciampino, der hauptsächlich von Billigfluggesellschaften angeflogen wird. Es empfiehlt sich hier, die Busse von Terravision zu nutzen, um schnell in die Stadt zu kommen. Es gibt aber auch hier günstige Alternative für Personen, die einen „persönlichen“ Transfer bevorzugen.

Freizeitparks in Rom

Rainbow Magicland

Der bekannteste Freizeitpark in Rom ist Rainbow Magicland. Das Highlight des Parks ist die Achterbahn „Olandese Volante“ – der erste Rollercoaster in Italien, der mit der Virtual-Reality-Technologie ausgestattet wurde. Auch für kleinere Gäste gibt es zahlreiche Shows und Attraktionen und wer will, darf sich natürlich auch mit „Gattobaleno“, dem Maskottchen des Parks, fotographieren lassen. Tickets bekommt ihr ganz praktisch über GetYourGuide.

Cinecitta-Filmstudios

Die Cinecitta-Studios befindet sich auf dem „DeLaurentis“-Filmgelände, wo ihr den 50er- und 60er-Jahren zahlreiche „Spaghetti-Westerns“ gedreht wurden. Hier dreht sich natürlich alles um die Filmwelt. Ennio Morricone („Spiel mir das Lied vom Tod“) hat die Lieder komponiert, die die verschiedenen Fahrgeschäfte untermalen – nicht schlecht! Die zahlreichen Attraktionen richten sich sowohl an große als auch an kleine Filmfans – Cinecitta ist ein tolles Erlebnis für die ganze Familie.

Eintrittskarten Museen und Sehenswürdigkeiten

Engelsburg

Die Engelsburg ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Rom. Es gibt in der alten Burg mit mehr als 50 Sälen viel zu sehen, von Fresken über Mobiliar bis hin zu beeindruckenden Gemälden. Die Engelsburg war im Laufe ihrer Geschichte nämlich sowohl ein Gefängnis, als auch eine Schatzkammer, ein Grabmal, eine Residenz oder ein Museum. Ein Geheimgang führt sogar vom Vatikan in die Engelsburg und hat schon so manch einem Papst das Leben gerettet. Ebenfalls sehr schön: die Engelsbrücke, direkt vor der Engelsburg.

Galeria Borghese

Das Museum Galeria Borghese befindet sich im gleichnamigen Park im Norden der Stadt und beherbergt eine der beeindruckendsten Kunstsammlungen Europas. Tickets für die Galeria Borghese müssen im Voraus gekauft werden, da sich zu keinem Zeitpunkt mehr als 360 Personen gleichzeitig im Gebäude aufhalten dürfen. Es kommt dehalb oft zu (sehr) langen Warteschlangen, die man mit einem im Voraus gekauften Ticket umgehen kann.

Katakomben Rom

Reguläre Tickets für die Katakomben von Rom kann man online leider nicht bestellen. Die Eintrittskarten werden nur vor Ort am Eingang der unterirdischen Grabkammern verkauft.

Wer die Katakomben im Rahmen einer Tour erkunden möchte, wird aber online viele Angebote finden. Die Katakomben liegen alle etwas außerhalb von Rom, hauptsächlich in der Nähe der sehr schönen und ländliche alten römischen Straße Via Appia, die man bei den meisten Angeboten gleich mit erkundet.

Viele der Touren enthalten auch einen Transfer (z.B. mit dem Minibus) zu den Katakomben an, was sehr praktisch ist. Bei anderen Touren schaut man sich die Katakomben im Rahmen einer Fahrrad- oder E-Bike-Tour an.

Die Via Appia und die Katakomben sind eine schöne Alternative zum quirligen Stadtzentrum von Rom und nicht annährend so überlaufen wie die Touristen-Hotspots.