Start Reisetipps für Ischia Giardini della Mortella: Botanischer Garten auf Ischia

Giardini della Mortella: Botanischer Garten auf Ischia

Die Besichtigung des botanischen Gartens Giardini della Mortella auf Ischia sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Der prachtvolle Park beeindruckt mit exotischen Pflanzen und beeindruckende Landschaften und gehört meiner Meinung nach zu den Highlights von Ischia. Auch wenn ihr in erster Linie wegen den Stränden auf Ischia seid – es lohnt sich, einen Vormittag für den sehr schönen Rundgang einzuplanen. Was kann man im Giardini della Mortella sehen? Wie komme ich zum botanischen Park? Was gibt es zu beachten? Alle Tipps & Infos für den botanischen Garten Giardini della Mortella findet ihr in diesem Artikel.

Geschichte des Giardini della Mortella

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (11)

Der in den späten 1950er und 1960er Jahren kunstvoll angelegte Park „La Mortella“ (Ort der Myrten) befindet sich rund um das ehemalige Wohnhaus des englischen Dirigenten und Komponisten Sir William Turner Walton OM (1902 bis 1983) im Ortsteil San Francesco der Gemeinde Forio auf der italienischen Insel Ischia.

Die Pläne für den gut zwei Hektar großen, sich über mehrere Ebenen erstreckenden Park mit über 3.000 verschiedenen Pflanzen sowie diversen Bächen, Brunnen, Fontänen und Wasserbecken stammten von dem bekannten englischen Autor, Landschaftsarchitekten und Gartengestalter Montague Russell Page (1906 bis 1985). Maßgeblich mitwirkend bei der Gestaltung der üppig grün wachsenden Anlage war auch die Ehefrau des Hausbesitzers, Susana Lady Walton MBE (1926 bis 2010).

Nach dem Tod des Komponisten im Jahr 1983 wurde dessen Urne in einem pyramidenhaften Fels im oberen Teil des Gartens beigesetzt, den Susana Walton mit vorwiegend mediterraner Vegetation in den folgenden Jahren weiter gestaltete.

Seit 1992 ist der Garten der Öffentlichkeit zugänglich.

Besichtigung des Gartens

Der Giardini della Mortella della Mortella liegt im Ortsteil Forio. Allerdings befindet er sich weit außerhalb des Zentrums, sodass man mit dem Bus hinfahren sollte. Der Eingang liegt in einer kleinen Seitenstraße.

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (7)

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (15)

Nachdem ihr euer Ticket gelöst habt, startet die Besichtigung im unteren Teil des Gartens – eine tropische Urwald-Landschaft mit schönen Brunnen und zahlreiche exotische Pflanzen. Am Eingang bekommt ihr auch einen Plan, mit Hilfe dessen ihr euch im Park orientieren könnt. Der Urwald findet ihr schon beeindruckend? Dann freut euch auf den weiteren Verlauf des Besuches, denn ihr habt noch gar nichts gesehen!

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (9)

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (12)

Nach einer gewissen Zeit erreicht ihr ein Gewächshaus mit einer Maske, die William Walton darstellen soll. In dem kleinen Becken schwimmen riesige Wasserlilien, die angeblich das Gewicht eines kleinen Kindes tragen können. Vor dem Gartenhaus könnt ihr im Schatten der Palmen eine kleine Picknickpause einlegen.

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (8)
Na, seht ihr das Haus?

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (16)

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (14)

Danach kommt das Wohnhaus von William Walton – ein schönes altes Haus, dass sich perfekt in die Gartenlandschaft einfügt. Dort gibt es einen Souvenir-Shop, ein kleines Restaurant und ein kleines Vogelhaus. Umfangreich informieren über Leben und Werk von William und Susana Walton kann man sich in dem ebenfalls im Anwesen untergebrachten Museum, wo im Rahmen einer ständigen Ausstellung seit 1990 Briefe, Erinnerungsstücke, Fotografien und Handschriften des Komponisten ausgestellt sind. Schaut euch im TV-Saal die Doku über das Paar an, die sehr interessant ist.

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (17)

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (18)

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (5)

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (19)

Nun geht es in den oberen Bereich des Parks, wo der Sonnentempel thront. Das Monument mit den thematischen, durch dicke Mauern getrennten Zimmern der Geburt, der goldenen Liebe und dem Ende des sterblichen Lebens ist sehr beeindruckend. Geschmückt sind die Tempelzimmer mit von der griechischen Mythologie inspirierten Reliefbildern des britischen Bildhauers Simon Verity. Sie stellen zum Beispiel Apollo als Gott der Musik und Poesie, Medizin und des Tanzes, des Wachstums, der Natur und der Wälder sowie als Wächter des Orakels dar. Ebenso finden sich hier Darstellungen von Olympos, Daphne und Sibylle von Cumae als Symbol von Tod und Wiedergeburt.

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (20)

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (3)

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (2)

Oberhalb des Sonnentempels liegt der von Schmucklilien und Brotpalmfarnen umgebene Krokodilteich. Der Überlieferung zufolge liebte es die schon betagte Lady Walton sehr, wenn die Besucher die täuschend echt gemachte Krokodilskulptur tatsächlich für eine lebende Echse hielten. Dominiert wird der obere Garten jedoch von dem weitläufigen griechischen Theater, dessen Tribüne für das Publikum in den Hügel geschnitten ist. Von der Bühne hat man fantastische Fernsicht über die Bucht von Forio.

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (10)

Ebenfalls Bestandteil der Anlage und ein weiterer Augenschmaus ist auch das geometrisch streng strukturierte Nymphäum als Laube unter Stechpalmen-Kreuzdorn mit schmiedeeisernen Sitznischen um einen polierten Edelstahlbrunnen. Rund um den spiegelnden Brunnen verläuft eine in den Stein gemeißelte Hommage an Susana Walton, deren Asche nach ihrem Tod 2010 bei einer Aphroditestatue in der Nähe beigesetzt wurde. Geschmückt wird die immergrüne Laube auch von Skulpturen der Aphrodite, des Apollos sowie der drei Grazien und von zwei riesigen eisernen Ohren, die den Komponisten symbolisieren sollen, der seine Inspiration aus seiner Umwelt bezieht. Die in diesem Teil des Gartens vorherrschenden Gewächse sind Zistrosen, Brandkräuter, Lavendel, Zylinderputzer, Grevilleen (Silbereichen), Erdbeerbäume, Steineichen, Mastixsträucher und Myrte sowie Zwergpalmen. In dem See hinter dem weiter oben bereits erwähnten Krokodilteich finden sich auch die von den ägyptischen Pharaonen einst als heilig verehrten Seerosen der Art Blauer Lotus und Stachelseerosen sowie Indische Lotosblumen.

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (21)

Die Letztgenannten wachsen auch in dem Teich am abgelegenen, ganz oben auf dem Hügel von Zaro befindlichen orientalischen Garten mit thailändischem Pavillon. Hier oben, wohin sich sowohl Sir als auch Lady Walton oft zum Sinnieren zurückzogen, wachsen außerdem Schmetterlingslilien, Fächer-Ahorn, Rhododendron, Reispapierbäume, Himmelsbambus, Armands Waldrebe und Zaubernussgewächse. Ein Blickfang ist auch der weiter unten liegende Gartenabschnitt „Glorieta“, wo beiderseits eines künstlichen Flusses aus blauem Glas Schlingpflanzen, Passionsblumen, Narzissen, Rosen, Salbei, Thymian, Lavendel, Harfensträucher und diverse Palmenarten wachsen.

Tolle Konzerte im Theater

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (4)

Es gibt im Giardini della Mortella auch ein großes Theater mit tollem Blick auf die Bucht von Forio. Das Theater wurde direkt in den Berg herein gebaut, um somit die hervorragende Akustik durch die natürlichen Stein- und Felswände zu nutzen. In den Sommermonaten können dort bis zu 400 Zuhörer den Absolventen der bekannten Musikschulen Santa Cecilia in Rom, San Pietro a Maiella in Neapel, des Conservatorio Cimarosa in Avellino sowie der Scuola di Musica di Fiesole, des Curtis Institute of Music aus Philadelphia (USA) und des Royal Welsh College of Music and Drama in Cardiff lauschen. Während der gesamten Saison finden dort zwischen majestätisch gewachsenen Eichen und chinesischen Rosen in der Regel an den Wochenenden bis zu 70 Konzerte und Aufführungen statt. So auch diejenigen des von Lady Walton noch zu ihren Lebzeiten persönlich initiierten „Festival of Youth Orchestras“, bei dem seit 2007 jedes Jahr zahlreiche talentierte junge Musiker im Alter zwischen sieben und 25 Jahren auftreten. Die Eintrittskarten für die Konzerte im griechischen Theater können ganz zeitgemäß und praktisch online auf der Netzpräsenz des „Giardini La Mortella“ erworben werden.

Meine Tipps für den Giardini della Mortella

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (1)

Botanischer Garten Giardini della Mortella Ischia (6)

Lasst euch den Besuch nicht entgehen! Viele Besucher kommen nach Ischia, um sich eine Woche an den Strand zu legen und viele von ihnen haben keine Lust, irgendwelche Besichtigungen einzuplanen. Jeder darf natürlich seinen Urlaub so gestalten, wie er es möchte, doch es wäre wirklich schade den botanischen Garten zu verpassen.

Es handelt sich nämlich um eine außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten, die man so auf der Insel nicht erwarten würde. Ich war sehr angenehm überrascht, obwohl ich selbst überhaupt kein Botanik-Fan bin. Es ist wirklich schön, durch den „Urwald“ zu schlendern und sich die schönen und teils ungewöhnlichen Pflanzen aus verschiedenen Regionen der Welt anzuschauen.

Picknicken beim Gartenhaus: Nach etwa der Hälfte des Rundgangs werdet ihr an einem Gartenhaus vorbeikommen, in dem sich eine Maske und große Nénphars befinden. Auf dem kleinen „Platz“ vor dem Gartenhaus wurden zahlreiche Tische und Stühle aufgestellt. Es ist der perfekte Ort, um eine kurze Picknick-Pause einzulegen. Im Schatten der Palmen könnt ihr hier die leckeren Früchte und lokalen Produkte verzehren, die ihr euch vor der Besichtigung in einem Gemüse- oder Supermarkt gekauft habt. Wer nichts mitgenommen habt, kann auch ein schönes kleines Restaurant aufsuchen, in dem kleine Snacks verkauft werden.

Nach der Besichtigung

Anstatt sich nach der Besichtigung wieder in die vollen Busse zu pressen, empfiehlt es sich, den vom botanischen Park aus nicht weit entfernten Strand von San Francesco aufzusuchen. Geht dafür einfach die Straße weiter, über die ihr gekommen seid. Ihr werdet an zahlreichen Anwesen vorbeikommen, die (fast) genauso schön bepflanzt sind, wie der Giardini della Mortella.

Weg vom Giardini della Mortella zum San Francesco Strand Ischia

San Francesco Strand Ischia

Danach geht es durch die engen aber schönen Straßen von San Francesco runter zum gleichnamigen Strand. Der Strand von San Francesco hat etwas. Es ist nicht der schönste Strand der Insel, doch dafür ist er aber sehr authentisch. Er ist nicht sehr breit und es geht recht quirlig zu. Die Italiener telefonieren laut, liegen schwarz gebräunt ohne Sonnenschirm stundenlang in der Sonne und entlang der Strandpromenade kaufen sich die kleinen Italiener ihr Eis. Da macht es Spaß, zuzugucken! Wie immer in Italien ist ein großer Teil des Strandes privat. Der Zugang ist hier nur erlaubt, wenn man eine Liege mietet. Alternativ könnt ihr euch im öffentlichen – dafür aber auch etwas lauteren – Bereich entspannen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here