Start Sehenswürdigkeiten Das Schlüsselloch von Rom auf dem Aventin-Hügel : ein schöne Überraschung !

Das Schlüsselloch von Rom auf dem Aventin-Hügel : ein schöne Überraschung !

Schlüsselloch Rom

Was ist das Schlüsselloch von Rom ? Und wo findet man es ? Man kann Stunden damit verbringen, die vielen Sehenswürdigkeiten von Rom aufzuzählen. Über 4000 Jahre der Geschichte als ein Zentrum der Welt hinterlassen nun einmal Spuren. Während man Tage damit verbringen kann, die Postkartenmotive der italienischen Hauptstadt zu erkunden, kann es sich manchmal lohnen, sich abseits der typischen Wege zu bewegen. Ein Beispiel für ein gelungenes Ausflugsziel in der Hauptstadt ist der Aventinhügel. Er ist nur auf wenigen Postkarten zu sehen und tatsächlich finden sich hier weit weniger Touristen als etwa an der spanischen Treppe. Dabei besticht dieser Teil von Rom mit seiner besonderen Schönheit und mit einem Geheimnis : ein kleines Schlüsselloch… Und wer hindurch schaut, wird mit einem der schönsten Ausblicke über Rom belohnt !

Der Aventinhügel und seine Orangengärten

Beginnen tut die Erkundung des Aventin-Hügels und des Schlüssellochs mit einem kleinen Aufstieg von der Busstation „Aventino“…

Aventin Hügel Rom Aufstieg

Aventin Hügel Rom Aufstieg

Die sieben Hügel von Rom sind auf der gesamten Welt bekannt. Nicht alle der Hügel bekommen von den Besuchern der Stadt aber die gleiche Aufmerksamkeit. Bis heute ist der Aventinhügel ein kleiner Geheimtipp von Rom. Hier haben sich die Schönen und Reichen von Rom niedergelassen, pflegen ihre Villen und wunderbaren Gärten.

Aventin Hügel Rom

Aventin Hügel Rom

Dominiert wird die Gegend vom Malteserorden, der hier seine offizielle Niederlassung hat. Das alte Kloster des Ordens ist bis heute der Sitz dieser weltweit agierenden Organisation. Wenn man die wunderschönen Stätten neben sich lässt und sich ein wenig entlang der Wege mit den tollen Bäumen und der wunderbaren Aussicht bewegt, wird man zwangsläufig beim Giardino degli aranci landen.

Orangenpark Rom Giardini degli Aranci

Orangenpark Rom Giardini degli Aranci

Orangenpark Rom Giardini degli Aranci

Orangenpark Rom Giardini degli Aranci

Der Orangengarten hat seinen Namen von den Orangenbäumen bekommen, die hier besonders in den Frühlings- und Sommermonaten ihre erfrischenden Früchte tragen. Entlang der Bäume, die bereits seit den 1930er Jahren hier blühen, gibt es einen einmaligen Ausblick über die Stadt. Zudem hat man den Vorteil, dass es hier nicht so viele Besucher gibt, wie in den anderen Teilen von Rom. Dieser besondere Bezirk der Stadt kann daher auch damit punkten, dass man ein wenig Ruhe im hektischen Rom genießen kann. Auch hier findet sich aber ein kleines historisches Highlight: Basilika di Santa Sabina. Diese Kirche, die bereits im 5. Jahrhundert erbaut wurde, ist eines der ältesten Erzeugnisse des christlichen Glaubens in der ewigen Stadt.

Aventin Kirche Basilika di Santa Sabina

Aventin Kirche Basilika di Santa Sabina

Wenn man die Gärten hinter sich gelassen hat, geht man über die Via di Santa Sabina und wird hier vermutlich das erste Mal auf deutlich mehr Touristen treffen. Der Grund dafür ist das wohl berühmteste Schlüsselloch der Welt.

Die Ausblicke vom Schlüsselloch und Aventin in Rom

Wie bereits erwähnt ist man bereits in den Orangengärten mit einem wunderbaren Ausblick gesegnet. Von hier aus kann man weit über die ewige Stadt blicken, mühelos den Vatikan und die „Schreibmaschine von Rom“ in der Ferne ansehen und auch sonst einen Eindruck davon kriegen, warum die Reichen und Schönen von Rom dieses Gebiet bevorzugen.

Ausblick Rom Aventin Hügel

Ausblick Rom Aventin Hügel

Überhaupt lohnt es sich, auch beim Gang durch das Viertel einmal nach links und nach rechts zu blicken. Selbst hinter den hohen Mauern ist zu erkennen, wie viele hübsche Villen im Laufe der Jahrhunderte und besonders in der Neuzeit in diesem Gebiet entstanden sind. Moderne Architektur passt sich geschmackvoll an die alten Heiligtümer des Malteserordens an. Und genau das sollte das Ziel sein, wenn man das berühmte Schlüsselloch und den Blick dadurch erleben möchte.

Platz Piazza dei cavalieri Rom Schlüsselloch

Aventin Hügel Rom Brunnen

Am Piazza dei cavalieri di malta findet sich die Botschaft des Malteserordens. Es ist nämlich nicht nur der Vatikan, der in Rom einer eigenen Gerichtsbarkeit unterliegt. Hier ist es auch der Orden, der eine eigene rechtliche Vertretung hat und selbst über seine Geschicke bestimmen kann. Dass es die Botschaft gibt, ist ein Glück für die Touristen, denn hier wurde etwas geschaffen, das zu den Geheimtipps von Rom gehört. An der grünen Pforte findet sich das kleine Schlüsselloch. Zwar sind in diesem Gebiet nicht viele Touristen zu finden, aber hier dürfte eine der einzigen Schlangen sein, die man in diesem Gebiet finden kann. Der Grund liegt in dem Ausblick, den man bekommt, wenn man durch das Loch blickt.

Schlüsselloch Rom

Schlüsselloch Rom

Der Ausblick erlaubt es, gleich drei Länder mitten in Rom zu sehen. Die autonomen Gebiete der Malters, den Vatikanstaat mit der Kuppel des Petersdoms und Rom selbst. Der Blick gilt als eine der schönsten Besonderheiten, die man so ganz nebenbei entdecken kann. Durch den besonderen Blickwinkel wirkt es so, als könnte man den Petersdom beinahe anfassen. Ob das vom Bauherren so gewollt war oder nicht, ist bis heute ein gut gehütetes Geheimnis der Malters, die die Besucher an ihrer Botschaft einfach dulden.

Auch ein Besuch auf dem Hügel Aventin kann sich also lohnen. Wer sich nicht für das Schlüsselloch interessiert, wird immerhin einige tolle Gärten und einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt vorfinden.

Wartezeiten am Schlüsselloch

Anfang der 2000er konnte man zum Schlüsselloch hochgehen und sich in aller Ruhe den Ausblick anschauen. Damals galt das Schlüsselloch noch als echter Geheimtipp, sogar unter Römern.

Wartezeit Schlüsselloch

Heute sieht das Ganze leider ein klein wenig anders aus. Keine Sorge, ihr werdet hier nicht drei Stunden anstehen müssen, wie an den Vatikanischen Museen, wenn man keine Tickets hat. Doch ein paar Schaulustige werdet ihr garantiert antreffen. Ich war öfters am Schlüsselloch und in der Regel stehen dort immer so 10-15 Leute an. Die Bilder hier stammen aus dem Monat August, also noch volle Hochsaison!

Die Warteschlange geht recht schnell voran (5-10 Minuten), auch wenn jeder natürlich durch das Schlüsselloch schauen möchte und dann noch versucht ein kleines Foto zu schießen!

Wer ganz alleine sein möchte, der sollte am Abend nach 21 Uhr hier vorbeischauen… Dann habt ihr einen der schönsten Ausblicke von Rom für euch ganz allein!

Foto-Tipp für das Schlüsselloch

Schlüsselloch Rom

Schluesselloch Rom

Um ganz ehrlich zu sein: Es ist mega schwierig, hier ein gutes Fotos hinzubekommen. Man will auch nicht stundenlang probieren, zumal ja auch andere Besucher warten und einen Blick durch das Schlüsselloch werfen wollen.

Mein Tipp: Stellen euren Fotoapparat auf manuell ein, sonst kann sich die Maschine zwischen den dunklen Lichtverhältnisse im Schlüsselloch und dem hellen Petersdom nicht entscheiden. Den Fokus solltet ihr auf „Unendlich“ stellen und die Blende so wie bei Tageslicht. Schließlich wollt ihr das der Petersdom in der Ferne scharf und richtig beleuchtet erscheint, und nicht das Schlüsselloch !

Probiert alle Kameras aus, die ihr dabei habt. Einige kommen mit den Lichtverhältnissen besser zurecht als andere. Ich habe erst einmal ein Foto mit meinen beiden Kameras geschossen, hab mir das Ergebnis angeschaut, die Einstellungen optimiert und mich dann noch einmal angestellt, um einen tollen Schnappschuss hinzubekommen. Aber so freaky sind wahrscheinlich nur Fotografen und Blogger 🙂

Schlüsselloch Rom nachts

Die Alternative: Kommt zu später Stunde hierhin, dann seid ihr ganz allein und könnt in aller Ruhe eure Einstellungen vornehmen.

Preise und Öffnungszeiten

24/7 und umsonst ! Das Schlüsselloch liegt an einem öffentlichen Platz, der jederzeit zugänglich ist und für den selbstverständlich auch kein Eintritt verlangt wird.

Wie komme ich zum Schlüsselloch von Rom ?

Der Aventin-Hügel liegt nicht ganz im Zentrum der Hauptstadt, aber auch nicht weit entfernt im Süden. Die genaue Adresse lautet : Piazza dei Cavalieri di Malta, 3, 00153 Roma. Der Orangengarten „Giardini degli Aranci“ und die Kirche „Basilica di Santa Sabina all’Aventino“ liegen direkt daneben.

Es empfiehlt sich , mit dem Bus anzureisen (Linien 23, 180 oder N10) und an der Haltestelle „Aventino“ auszusteigen. Von dort aus sind es ca. 500 Meter zu Fuß den Hügel hinauf bis zum Schlüsselloch.

Etwas einfacher zu erreichen, aber auch etwas weiter entfernt : Die Metrostation „Circo Massimo“ (auf Linie B). Von dort aus sind es ca. 800 Meter und ihr kommt am großen Feld des Circus Maximus vorbei !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here