Start Feiertage & Veranstaltungen Silvester in Rom 2019: Feuerwerk, Metro, Parade & Infos!

Silvester in Rom 2019: Feuerwerk, Metro, Parade & Infos!

Feuerwerk Silvester Rom

Was kann man Silvester in Rom unternehmen? Neujahr wird in Rom ausgiebig gefeiert, zur größten Freude der zahlreichen Touristen, die jedes Jahr zum Jahreswechsel die italienische Hauptstadt besuchen. Falls auch ihr euch dazu entschieden habt, über Silvester nach Rom zu fahren, dürft ihr euch auf einen schönen Abend in der italienischen Hauptstadt freuen. Dieser sollte jedoch gut organisiert sein, da an Silvester immer viele Leute unterwegs sind. Um euch bei der Planung ein wenig zu helfen, findet ihr hier alle Infos rund um das Neujahrsfest in Rom. So erfahrt ihr zum Beispiel, wo man in Rom Silvester feiert, wo das Feuerwerk stattfindet und was man alles am 1. Januar machen kann. Des Weiteren findet ihr hier auch zahlreiche praktische Infos, wie zum Beispiel die Öffnungszeiten der Geschäfte, Restaurants und Sehenswürdigkeiten sowie die Fahrzeiten der Metro und öffentlichen Verkehrsmittel an Silvester in Rom.

Wo feiert man Silvester in Rom?

Das Stadtfest „Festa di Roma“

Jedes Jahr organisiert die Stadt an Silvester ein riesiges Fest. Das Konzept: 24 Stunden lang finden überall in der Stadt Animationen und Konzerte statt. Das Haupt-Event der sogenannten Festa di Roma, eine beeindruckende Show mit Kunstdarbietungen und Auftritten von Weltstars, beginnt am 31. Dezember um 21 Uhr auf dem großen Gelände des Circus Maximus (Ende gegen 3 Uhr morgens). Am 1. Januar gibt es dann noch überall in der Stadt zahlreiche Unterhaltungsveranstaltungen. Schaut euch das Video oben an, mit zahlreichen Eindrücken vom letzten Jahr.

Der Einlass für das Hauptevent ist kostenlos und erfolgt über 5 Eingänge rund um den Circus Maximus. Glasflaschen sind verboten, füllt eure Getränke also in Plastikflaschen um. Ich empfehle euch, recht frühzeitig vor Ort zu sein, da maximal 40.000 Personen das Gelände betreten dürfen. Ist der Circus Maximus voll, dürft erst nur wieder Besucher rein, wenn andere das Gelände verlassen.

Jedes Jahr dreht sich alle um ein bestimmtes Thema. 2019 lautet das Stichwort „Natur“. Genaue Informationen zum Programm findet ihr auf der Seite lafestadiroma.it. Hier das bisher bekannte Programm:

  • 21 Uhr: Show der Künstlertruppe „Ascanio Celestini“, begleitet vom Orchester „Rustica X Band“, welches hauptsächlich aus Kindern besteht. Bei der Show wird die Geschichte der Erde erzählt.
  • 22 Uhr: Auftritt der spanischen Luftakrobaten „Aerial Jockey Strada“. Vorgeführt wird ihre Show „Sylphes“. Für die musikalische Begleitung sorgt das Ensemble „PCME – Parco della Musica Contemporanea Ensemble“
  • 24 Uhr: Pünktlich um Mitternacht wird dann das Feuerwerk vom Palatin-Hügel geschossen. Dieses wird auch vom „PCME“-Ensemble musikalisch untermalt.
  • Ab 00:30 Uhr: Party mit u.a. Auftritt der weltbekannten Band „Skunk Anansie“ (Sänger ist Skin), eine Mischung aus Indie-Rock und Electro.

In den Straßen von Rom

Silvester ist ein Fest, das in Rom in den Straßen gefeiert wird. Auch wenn man sich zu Hause mit Freunden trifft oder den Abend im Restaurant verbringt: Kurz vor 12 Uhr geht man dann in die Straße, um dann um Mitternacht die Korken knallen zu lassen.
Am meisten los ist auf dem Platz Piazza del Popolo und auf der Straße Via dei Fori Imperiali (das ist die große Straße, die zum Kolosseum führt). Hier zünden viele Menschen auch ihre eigenen Feuerwerkskörper (auch wenn dies offiziell verboten ist!).

In den Clubs

Ihr könnt Silvester natürlich auch in einem Club in Rom feiern. Genauso wie es auch in Deutschland üblich ist, finden in den Nachtclubs in Rom am Silvesterabend immer besondere Partys statt, teilweise mit Buffet oder Abendessen.

Es ist mir hier natürlich unmöglich, alle Partys aufzulisten. Ich empfehle euch deshalb die Seite capodannoaroma.it zu besuchen, auf der alle Silvesterpartys angekündigt werden. Ihr könnt dort auch direkt Tickets für die Events bestellen, da die meisten Events im Voraus gebucht werden müssen.

Die Seite könnt ihr euch auf Deutsch übersetzen lassen (in Google Chrome: Rechtsklick > Übersetzen auf Deutsch), oder aber auf Englisch anzeigen lassen (indem ihr auf die Fahne oben rechts klickt). Hier möchte ich jedoch hinzufügen, dass die englische Seite nicht so ausführlich ist wie die italienische.

Zur Info: Zu den bekanntesten Clubs von Rom zählen das Shari Vari, der Room 26, das Goa, La Cabala, das Art Café und der Akab. Live-Musik gibt’s im Alcazar Live und alternative Musik (von Reggae bis Metal) im Radio Londra. In den Pubs Abbey Theatre, Finnegan’s und Scholars Lounge ist das Publikum sehr international, dort feiern viele Expats das neue Jahr.

Das Feuerwerk am Silvesterabend in Rom

Feuerwerk Silvester Rom

Das Feuerwerk der Stadtwerke wird jedes Jahr vom Palatin-Hügel aus geschossen. Das ist der große Hügel, der sich im Forum Romanum befindet. Der Hügel liegt quasi zwischen dem Circus Maximus und dem Kolosseum, sodass man das Feuerwerk sowohl von der Festa die Roma im Circus Maximus als auch von der Via dei Fori Imperiali (die riesige Straße vor dem Kolosseum) aus sehen kann. Besonders auf der Via dei Fori Imperiali versammeln sich sehr viele Menschen.

Auch wenn es offiziell zwar verboten ist, privat zu böllern, zünden jedes Jahr sehr viele Menschen ihre eigenen Feuerwerke, sodass es überall etwas zu sehen gibt (jedoch nicht im gleichen Ausmaß wie in Deutschland). Deshalb lohnt es sich zum Beispiel auch, zu den verschiedenen Aussichtspunkten von Rom zu gehen (ich denke hier in erster Linie an den Pincio-Hügel und an den Gianicolo). Sehr beliebt an diesem Abend sind natürlich auch die Hotels mit Rooftop-Terrasse oder -Restaurant. Beachtet dies eventuell bei der Buchung eures Hotels in Rom.

Öffentliche Verkehrsmittel Silvester in Rom

Tram Rom

Metro, Bus und Tram

Die Metrozüge fahren an Silvester von 5:30 Uhr (31. Dezember 2019) bis 3:30 Uhr (1. Januar 2020). Ihr könnt also auch noch zu später Stunde mit der Metro nach Hause fahren. Die Nahverkehrszüge nach Ostia Antica / Lido und von Roma-Flaminia nach Montebello fahren ebenfalls bis 3:30 Uhr.

Danach gibt es dann einen Schienenersatzverkehr. Die Nachtbusse N1, N2, N2L und N28 fahren entlang der Metrolinien von Rom und der Nachtbus N3 fährt von der Piazza Venezia nach Lido di Ostia.

Die Busse und Trams/Straßenbahnen stellen ihren Betrieb am 31. Dezember um 21 Uhr ein (letzte Abfahrt an den Endhaltestellen), mit Ausnahme folgender Buslinien, die bis 3:30 Uhr fahren:

  • Buslinie H: Termini – Piazza Venezia – Trastevere – Gianicolense – Bravetta / Capasso
  • Tramlinie 2: Piazzale Flaminio – via Flaminia – Piazza Mancini
  • Buslinie 128: San Paolo (Metro B) – viale Marconi – via della Magliana – via Crocco
  • Buslinie 170: Eur Agricoltura – viale Marconi – Piazza Venezia – Nazionale -Termini
    Buslinie 200: Piazza Mancini – Ponte Milvio – Corso Francia – via Flaminia – Stazione Prima Porta
  • Buslinie 280: Piazza Mancini – Lepanto (Metro A) – Piramide (Metro B) – Stazione Ostiense Fs
  • Buslinie 301: Grottarossa via Cassia – Ponte Milvio – Lepanto (Metro A) – Piazza Augusto Imperatore
  • Buslinie 336: Conca d’Oro (Metro B) -Vigne Nuove – Fidene – via Quarrata
  • Buslinie 544: Stazione Sant’Agnese / Annibaliano (Metro B) – Monti Tiburtini – Stazione Gardenia (Metro C) – Stazione Parco di Centocelle (Metro C)
  • Buslinie 766: via Andrea Millevoi – Grottaperfetta – San Paolo (Metro B) – Stazione Trastevere
  • Buslinie 881: via Avanzini – via della Pisana via Gregorio VII via Paola
  • Buslinie 905: Cornelia via Boccea via Casal Selce (Metro A) – Casalotti-Malagrotta
  • Buslinie N6: Ottavia / via Tarsia via Trionfale – viale delle Medaglie d’Oro

Am 1. Januar nehmen alle öffentlichen Verkehrsmittel in Rom ihren Betrieb um 8 Uhr morgens (bis 23:30 Uhr wieder auf.

Taxi

Mit dem Taxi in Rom am Abend des 31. Dezember nach Hause zu fahren ist recht kompliziert, denn zum einen ist die Nachfrage sehr stark und man findet nur sehr schwer ein leeres Taxi, bzw. man muss lange warten, bis das bestellte Taxi dann auch da ist, und zum anderen sind einige Straßen gesperrt, sodass Umwege gefahren werden müssen. Ihr könnt natürlich trotz allem probieren ein Taxi an den Taxistationen oder über die App Freenow zu bestellen (dort wird euch die Ankunftszeit des Taxis angezeigt). Der Fahrdienst Uber funktioniert in Rom nur begrenzt und es werden nur die teuren Varianten Uber Black und Uber Van angeboten. Da der Preis recht hoch ist, ist die Nachfrage aber geringer.

Öffnungszeiten der Sehenswürdigkeiten in Rom

Petersdom in Rom

Am 31. Dezember sind die Sehenswürdigkeiten in Rom ganz normal zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet. Vereinzelt können die Monumente aber etwas früher schließen, insbesondere kleine und private Museen. Deswegen empfehle ich immer, Besichtigungen 31. Dezember auf den Vormittag (vor 14 Uhr) zu legen.

Am 1. Januar sind dann 99% aller Sehenswürdigkeiten und Museen in Rom geschlossen. Lediglich folgende sehenswerte Orte sind geöffnet:

  • der Petersdom (Nachmittag, nach der Papstmesse)
  • die Kapitolinische Museen
  • die Märkte des Trajan
  • das Ara Pacis
  • das Museo di Roma (an der Piazza Navona)
  • das Museo di Roma (im Trastevere)
  • das Museo Napoleonico
  • das Museo di Scultura Antica Giovanni Barracco

Was also unternehmen am 1. Januar? Sollten diese Museen und Orte nicht euren Geschmack treffen, könnt ihr zum Beispiel die Künstler der Festa di Roma bestaunen (Programm), euch die Neujahrsparade anzuschauen (siehe Abschnitt „Neujahrsparade“) oder einfach nur ganz entspannt durch die Stadt spazieren gehen (zum Beispiel zu den schönsten Plätzen der Stadt oder zu den schönen Kirchen von Rom, die wie alle Kirchen auch am 1. Januar geöffnet sind). So oder so: Am 1. Januar ist es sehr ruhig in Rom!

Restaurants an Silvester in Rom

Italienisches Gericht Silvester Zampone mit Linsen
Zampone alle lenticchio (Gefüllter Schweinsfuß mit Linsen) – Foto: Alpha, CC2.0

Am Silvesterabend sind alle Restaurants geöffnet, da es in Italien üblich ist, am Silvesterabend essen zu gehen. Die Nachfrage ist an diesem Abend recht hoch, sodass man seinen Tisch im Voraus reservieren sollte. Einige Restaurants bieten natürlich auch spezielle Silvestermenüs an.

Für die Reservation könnt ihr zum Beispiel die Website The Fork nutzen, auf der sehr viel Restaurants in Rom gelistet sind. An anderen Tagen als Silvester Rabatte gibt es hier auch zahlreiche Rabatte.

Was isst man zu Silvester in Rom?

In vielen Restaurants werdet ihr am Silvesterabend die zwei traditionellen italienischen Neujahrsgerichte probieren können: die Cotechino (eine grobe Wurst, wie eine Mischung aus Salami und Frikadelle) und das Zampone (gefüllter Schweinsfuß). Beide werden üblicherweise mit Linsen serviert. Dazu gibt es natürlich einen anständigen italienischen Prosecco. Die Cotechino wird auch gerne am 1. Januar gegessen, da es das erste Gericht sein soll, das man im neuen Jahr isst.

Silvesterbräuche in Rom

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ilaria di ..🌻🌹🌷🌸🌼🌺🥀 (@ilariadifiore) am

Neben den Verzehr der oben genannten Gerichte gibt es noch drei weitere Silvestertraditionen in Rom:

  • Das Tragen roter Unterwäsche: Wer an Silvester rote Unterwäsche trägt, soll im nächsten Jahr Glück haben! Noch besser soll es sein, wenn einem diese Unterwäsche geschenkt wurde – dann wird das Glückspotential voll ausgereizt. Aus diesem Grund sind rote Dessous ein weit verbreitetes Geschenk an Weihnachten in Rom. Die Unterwäsche wird dann zum ersten Mal an Silvester getragen. Diese Tradition war lange Zeit eine weibliche Tradition, doch seit einigen Jahren tragen auch vermehrt Männer rote Unterwäsche. Falls es also zu einem One Night Stand in Rom an Silvester kommt: Wundert euch nicht, wenn die andere Person ein rotes Unterhöschen trägt. Und wenn ihr selbst noch keine habt: Viele Städe verkaufen diese in den Tagen um Weihnachten und Silvester.
  • Kuss unter dem Mistelzweig: Eine (auch in Deutschland) weit verbreitete Tradition, die besagt, dass die Personen, die unter einen Mistelzweig küssen, ein glückliches Paar werden. Nach alter Tradition darf eine junge Frau einen Kuss normalerweise nicht verwehren, wenn sie unter dem Mistelzweig steht… Na ja, das sollte man eher nicht machen. #metoo
  • Porzellan aus dem Fenster werfen: ein lustiger alter italienischer Brauch. Wer an Silvester Porzellan aus dem Fenster wirft, verscheucht die bösen Geister und soll im nächsten Jahr Glück haben. Dieser Brauch ist nicht mehr so weit verbreitet, findet aber noch punktuell statt. So sieht man auch heute noch am 1. Januar morgens vielerorts in Italien zerbrochenes Porzellan auf dem Bürgersteig.

Öffnungszeiten der Geschäfte an Silvester in Rom

Einkaufsstrasse Rom Via del Giubbonari

Ihr seid über Silvester an Rom und habt keine rote Unterwäsche? Glück gehabt: Ihr könnt bis zum Nachmittag des 31. Dezember noch shoppen gehen, da der letzte Tag des Jahres ein ganz normaler Werktag ist. Achtung: Viele Geschäfte schließen an diesem Abend jedoch früher (zwischen 14 Uhr und 17 Uhr), sodass man wichtige Einkäufe am Vormittag erledigen sollte. Gleiches gilt für Supermärkte.

Am 1. Januar (Feiertag) sind dann alle Geschäfte geschlossen. Der 25. Dezember und der 1. Januar sind die zwei „großen“ Feiertage in Italien, sodass an diesem Tag wirklich alles geschlossen ist. Shoppen ist an diesem Tag unmöglich!

Den Papst an Silvester erleben

Papst bei einer Audienz

Besser als mit einem Segen des Papstes kann man das neue Jahr nicht beginnen. Dementsprechend finden zahlreiche Papstmesse rund um Silvester statt (die immer gut besucht sind). Hier ein Überblick aller Ansprachen und Audienzen:

  • Di., 31. Dezember 2019, 17.00 Uhr: Vesper zum Jahresende und „Te Deum“, in der Basilika St. Peter (Teilnahme mit Einlasskarten)

Die Termine für Januar 2020 wurden bisher (Stand 12.11.2019) noch nicht veröffentlicht. Wie ihr an Tickets kommt, erfahrt ihr in meinem Artikel über die Papstaudienzen in Rom.

Neujahrsparade am 1. Januar in Rom

Mittlerweile finden in vielen Metropolen der Welt (wie zum Beispiel Paris oder London) am 1. Januar immer große Umzüge statt. Diese „Tradition“ gibt es in Rom bereits seit einigen Jahren, denn die erste Parade wurde schon 2008 organisiert.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Majorettes Mentana (@majorettes_mentana) am

Der Neujahrsumzug von Rom findet jedes Jahr rund um den Piazza del Popolo statt. Es treten dabei zahlreiche Künstler und Orchester aus aller Welt auf. Das Hauptaugenmerk liegt auf den zahlreichen Marching Bands, die teilweise sogar aus Amerika kommen. In den letzten Jahren gab es darüber hinaus immer zahlreiche Performances diverser Künstler, in alte Römer verkleidete Schauspieler und gelegentlich auch mal Umzugswagen mit riesigen aufblasbaren Strukturen.

Die Neujahrsparade beginnt am 1. Januar 2020 um 15:30 Uhr am Piazza del Popolo. Genaues und aktuelles Programm auf romeparade.com. Hier der Verlauf der Strecke:

Piazza del Popolo, Via del Corso, Via dei Condotti, Piazza di Spagna (Spanische Treppe), Via del Babuino, Via di Ripetta, Piazza Augusto Imperatore und dann wieder die Via del Corso hoch bis zum Piazza del Popolo.

Was sind die besten Plätze?

Ihr könnt euch eigentlich überall hinstellen. Ich würde euch nur nicht empfehlen, direkt am Piazza del Popolo zu stehen oder an der Spanischen Treppe zu stehen, denn dort ist es immer sehr voll. Wenn ihr zum Beispiel entlang der Via del Corso stellt, könnt ihr die Künstler sogar zwei Mal sehen.

Nun bleibt mir nur noch euch allen einen schönen Silvesterabend in Rom und einen guten Rutsch zu wünschen … Felice anno nuovo a tutti! 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein