Start Essen und trinken Frühstück in Rom: 15 leckere Cafés zum Frühstücken

Frühstück in Rom: 15 leckere Cafés zum Frühstücken

Frühstück La Licata Rom
Bild: Instagram / leaoestergaard

Wo kann man in Rom schön frühstücken? Rom, die Hauptstadt Italiens ist mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten immer eine Reise wert. Antike Ruinen wie das das Kolosseum sind imposante Überbleibsel der einstigen Macht des Römischen Reiches. In der ewigen Stadt lassen sich aber auch das sagenumwobene Pantheon oder das Forum Romanum bewundern. Die Piazza Navona mit ihren drei verschiedenen Springbrunnen oder die Spanische Treppe lassen einen das italienische Flair hautnah erleben – und dazu gehört auch das traditionelle italienische Frühstück.

Wer sich diese ganzen Sehenswürdigkeiten anschauen möchte, sollte den Tag nicht ohne ein gutes Frühstück in Angriff nehmen – denn Sightseeing kann ganz schön anstrengend sein. Wie das Frühstück in Rom aussieht und an welchen 15 Orten in Rom ihr besonders gut frühstücken könnt, das erfahrt ihr in diesem Artikel!

Das Frühstück in Italien und Rom

Was ist ein typisches italienisches und römisches Frühstück?

Wer ein paar Tage in Rom verbringt, der sollte sich mit einem leckeren Frühstück für den Tag kräftigen. Anders als man im genussvollen Italien erwarten würde, nehmen sich die Italiener beim Frühstück eher wenig Zeit.

Frühstück Rom
Bild: Andrea Fistetto, CC2.0

Ein typisches italienisches Frühstück besteht für die meisten Menschen aus einem Tässchen Espresso mit einem kleinen Keks oder einem Cornetti. In beiden Fällen spricht man von einem „Dolce“ – einer kleiner Süßigkeit.

Beim Cornetti handelt es sich um ein Croissant mit oder ohne Füllung. Gefüllt ist das Gebäck zum Beispiel mit Schokolade, Vanille-Creme, Honig oder Konfitüre. Eine besondere Spezialität ist die Pistacchio (mit Pistaziencreme). Diese Frühstückshörnchen sind unwiderstehlich lecker, aber auch kleine Kalorienbomben. Wer auf seine schlanke Linie achten möchte, findet in einigen Bars und Bäckereien auch eine Miniaturvariante der Cornetti, die auch unter dem Namen „Mignons“ bekannt ist.

Dazu gibt es natürlich immer einen Espresso. Alternativ werden natürlich auch weitere Kaffeespezialitäten wie der klassische schwarze Kaffee oder ein Cappuccino angeboten. Eine hierzulande eher unbekanntere Kaffeevariante ist der Marocchino, der in einem kleinen Glas serviert wird und aus einem Schuss Espresso, Kakaopulver und einer Milchschaumkrone besteht.

Foccacia Frühstück Rom
Das „Foccacia“-Sandwich (Bild: Pixabay)

Wird man davon satt? Nicht so wirklich! Ich habe schon deutsche Touristen gesehen, die pro Person 6 (!) der ultra-süßen Cornetti gegessen haben – unter den großen, erstaunten Augen der Italiener. Das ist definitiv nicht gut für den Blutzuckerwert! Fakt ist jedoch: Viele internationale Touristen bevorzugen ein ausgiebiges Frühstück. Als herzhafte Alternative oder als Zusatz zum eher spartanischen italienischen Frühstück kann man das Panini-Brot zurückgreifen, das mit verschiedenen Zutaten wie Käse, Schinken oder Antipasti belegt ist. Die Pizzette – eine Art kleine Pizza – sind auch sehr beliebt oder natürlich auch Foccacias, das sind Sandwiches aus Pizzabrot, mit Schinken und Käse belegt, die warm serviert werden.

Der Frühstücks-Geheimtipp!

Das Frühstück ist die einzige Gelegenheit des Tages, an dem der Römer sich einen Cappuccino oder Café Latte gönnt. Nach dem Mittag und Abendessen gibt es nur noch Espresso! Falls ihr also wie echte Italiener durchgehen wollt, dürft ihr euch nach dem Frühstück nur noch Espresso bestellen – keine anderen Kaffees!

Wo frühstückt man in Italien und Rom?

Frühstück Rom an der Bar
In Rom ist es üblich, an der Bar zu frühstücken

Für viele Römer gehört das Frühstück an der Bar um die Ecke zum alltäglichen Ritual. Hier wird das Frühstück im Stehen, am Bartresen bevorzugt, da sich so viele neue Kontakte für einen Smalltalk ergeben. Dieser ist allerdings oftmals sehr kurz – denn das Frühstück in Rom wird „schnell und auf dem Weg“ gegessen.

Wer einen gemütlichen Sitzplatz bevorzugt, muss oftmals einen kleinen Aufpreis zahlen. Ohnehin sind Sitzgelegenheiten in den meisten Cafés eher spärlich vorhanden.

Es empfiehlt sich bei der Auswahl des Frühstücksortes immer darauf zu achten, dass sich die Bar nie in der Nähe eines größeren Platzes oder einer Sehenswürdigkeit befindet. Das kommt dem Urlausbudget zugute, denn in den kleinen Seitengassen sind die Lokalitäten nicht weniger charmant, aber wesentlich preiswerter.

Frühstücken in Rom: 15 leckere Tipps

Nachfolgend findet ihr 15 nette Lokale, in denen man sehr lecker frühstücken kann. Hier bekommt man natürlich überall das klassische italienische Frühstück mit Espresso und Cornetti, wobei die meisten dieser lokale natürlich auch Panini und Co. anbieten.

Bar Licata

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Keanu Leaves (@childish.soybeano) am

Die schlauchförmige Espressobar Licata befindet sich im Stadtviertel Monti in der Nähe des Kolosseums. Hier drängeln sich schon am frühen Morgen die Römer und Touristen an der Theke, um mit einem Cappuccino in den Tag zu starten. Die in der Auslage angebotenen Cornetto-Kreationen werden auch in der veganen Variante angeboten.
Neben dem typisch römischen Frühstück, könnt ihr hier auch zwischen einem amerikanischen oder einem veganen Frühstück und frisch gepressten Säften wählen.

Frühstück in Rom La Licata mit Blick auf das Kolosseum

Tipp: Wer in La Licata einen Fensterplatz ergattert, kann den Ausblick auf das Kolosseum genießen – auch wenn dieses etwas weiter entfernt ist.

Adresse: Via dei Serpenti, 165, 00184 Roma

Necci dal 1924

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von barcelona | madrid | roma (@barcelona.madrid.roma) am


Etwas verborgen liegt Necci dal 1924 im angesagten Vorstadtviertel Pigneto. Hier dürft ihr euch auf ein ansprechendes Ambiente mit Originalgegenständen aus dem frühen 20. Jahrhundert und ein Top-Frühstück zum unschlagbaren Preis freuen – 2 € für Kaffee und Cornetti! Der Kaffee wird genau wie alle anderen Köstlichkeiten frisch zubereitet. Morgens sitzen hier pensionierte Herren, die den Tag mit einem Kartenspiel begrüßen und somit das nostalgische Gesamtbild komplettieren.

Mittags und abends wird die Bar zum Treffpunkt der Hipster und lädt zum köstlichen Speisen ein. Gerade in den heißen Sommermonaten gibt es kaum etwas Schöneres als den Abend im gemütlichen Außenbereich bei einem erfrischenden Cocktail ausklingen zu lassen.

Adresse: Via Fanfulla da Lodi 68, 00176 Rom

Sant’Eustachio

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CHIARA키아라 (@italia_chiara) am

Das römische Café Sant’Eustachio befindet sich zwischen dem Pantheon und der Piazza Navona direkt im Herzen Roms. Das Traditionscafé bereitet schon seit den 1930er Jahren wohl schmackhaftesten Kaffee von Rom vor! Hier kommt ihr in den Genuss aller möglichen Variationen mit oder ohne Milch. Die Spezialität des Hauses ist der Grand Caffé, ein Milchkaffee. Das Projekt „Buon Caffé“ belohnt alle Kunden, die sich für den Fair Trade Kaffee entscheiden mit einer extra Prämie.

Adresse: Piazza Sant’Eustachio 82, 00186 Rome

Il Fornaio

Die zentral gelegene Bäckerei Fornaio gilt als echte Instanz in Rom. Sie begeistert mit einem breiten Spektrum an süßen und herzhaften Frühstücksdelikatessen.

Zu den besonderen Spezialitäten gehören die „Grissini“. Doch auch Brot, süße Backwaren wie die bekannten dünnen Kekse mit Mandeln, die sich hervorragend zum Kaffeegenuss anbieten, können hier gekauft werden.

Adresse: Via de‘ Baullari 147, 00186 Roma

Caffe Settimiano

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Eric Explores (@eric.explores) am

Das Café Settimiano befindet sich neben der John Cabot Universität im malerischen Stadtteil Trastevere und diente schon als Filmkulisse für den Woody-Allen-Klassiker „To Rome with Love“.

Von den Außenplätzen genießt ihr einen herrlichen Blick auf das Stadttor Porta Settimiana, während ihr euch ein Cornetti con crema oder ein Panini auf der Zunge zergehen lässt. Hier findet ihr neben vielen Stehplätzen an der langen Theke auch Sitzgelegenheiten drinnen oder draußen.

Adresse: Via di Porta Settimiana, 1, 00165 Roma

Dolce Maniera

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von emventures (@emventures__) am

Die Tortenbäckerei Dolce Maniera befindet sich zwar direkt vor den Toren des Vatikans, lockt aber mit ihrem vielfältigen Angebot und günstigen Preisen. Zu den süßen Highlights gehören die Cornetti, die unter anderem mit weißer Schokolade gefüllt sind. Wenn ihr eher Lust auf etwas herzhaftes habt, solltet ihr euch kleine Pizzette oder ein Panini schmecken lassen.

Adresse: Via Barletta 27, 00192 Roma

Il Sorchettaro – Frühstück die ganze Nacht

Frühaufsteher oder alle, die die Nacht durchgetanzt haben, finden im Il Sorchettaro die richtige Frühstücksadresse. Das Café hat von Mitternacht bis 6 Uhr morgens geöffnet und verwöhnt deinen Gaumen mit typischen römischen Spezialitäten. Eine davon ist „Sorchetta doppio schizzo“, ein begehrter Late Night Snack, bestehend aus einem flachen Croissant mit Schlagsahne und Nutella. Zugegeben, es ist eine echte Kalorienbombe!

Übrigens gibt es in ganz Rom noch viele weitere solcher Bäckereien, die nur nachts offen sind und unter der Bezeichnung „Cornetteria“ bekannt sind – das klingt definitv schöner als der deutsche „Döner“ oder „Kiosk“ 😊

Adresse: Via Cernaia 47, 00185 Roma

Enoteca Trastevere – mit günstigem Frühstücksbuffet

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sergio Burkhart (@brksrg45p29) am

Charmant eingerichtet im Stil der 60-er Jahre liefert dieses Restaurant auch noch die dazu passende Musik! Das kleine Frühstücksbuffet der Enoteca Trastevere für einen tollen Preis von 7,90 € ist bis 11.30 Uhr geöffnet und beinhaltet einen Cappuccino und frischen Saft.

Was die Speisen betrifft, dürft ihr zwischen herzhaften Speisen wie Eiern, Bacon, Käse oder Würstchen wählen. Zudem gibt es auch Marmelade, Kuchen, Muffins oder Müsli. Abends könnt ihr hier einen Wein oder Cocktail genießen.

Adresse: Via della Lungaretta, 86/87, 00153 Roma

692 Secret Garden

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 692 Secret Garden (@692secretgarden) am

Das magische Restaurant 692 Secret Garden befindet sich eingebettet zwischen zwei römischen Aquädukten und ist somit eine echte Wohlfühloase. Auf der 600 m² großen Freifläche seid ihr umgeben von grünen Pflanzen und könnt an einem der großen Tische einen entspannten Abend mit Freunden verbringen.

Ein echter Geheimtipp ist der Sonntagsbrunch, der von 12:30 Uhr bis 15:30 Uhr angeboten wird. Das vielseitige Buffet umfasst unter anderem Quiche, Omeletts, gegrilltes Gemüse und vieles mehr. Erwachsene sind für dieses kulinarische Erlebnis mit 20 Euro dabei, während Kinder von 3 bis 14 Jahren mit 10 Euro zu rechnen haben.

Abends ist hier Party angesagt!

Adresse: Via Tuscolana, 00178 Roma

Lemongrass

Das Eiscafé Lemongrass bietet dir nicht nur köstliche Eiskreationen, sondern auch ein typisch römisches Frühstück à la „Cappuccino e Cornetto“ zum fairen Preis. Viele der Eissorten sind übrigens in der veganen und glutenfreien Variante erhältlich. Weiterhin umfasst das Angebot frische Milchshakes und Donuts.

Es ist eines der wenigen Cafés, das keinen Aufpreis verlangt, wenn ihr euch an einen Tisch setzen möchtest. Das Lemongrass ist gleich zwei Mal in Rom vertreten.

Adresse: Via Ottaviano, 29 und Via Barletta, 1

La Cassetta

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @chm_l geteilter Beitrag am

Wenn ihr Lust auf ein herzhaftes und gesundes Frühstück in Rom habt, seid ihr bei La Cassetta a Monti genau richtig. Es erwartet euch eine beachtliche Auswahl an frisch gepressten Säften und Smoothies. Bei der Zubereitung des Kaffees habt ihr auch die Möglichkeit diesen mit Mandel- oder Sojamilch zubereiten zu lassen. Außerdem gibt es ein großes Kuchenangebot, von denen viele glutenfrei sind. Besonders bekannt ist das Café außerdem für seine Schokoladen-Salami (Salame di cioccolato) – ungewöhnlich!

Adresse: Via della Madonna dei Monti 62, 00184 Roma

Cafffe Camerino – Frühstück in Rom mit drei „f“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BBC Travel (@bbc_travel) am

Das authentische Cafffe Camerino schreibt sich tatsächlich mit drei „f“ und ist ein typisch, stark belebtes römisches Café. Das Frühstück wird hier hauptsächlich am Tresen eingenommen. Mit ein bisschen Glück könnt ihr aber auch noch einen Platz an einem der Außentischchen finden. Zur Auswahl stehen hier unter anderem sehr leckere Panini.

Adresse: Largo Arenula, 30, 00186 Roma

Pasticceria Regoli

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @browsingrome geteilter Beitrag am

Die 100 Jahre alte Konditorei Pasticceria Regoli befindet sich in der Nähe des Hauptbahnhofs Termini und nur ein paar Gehminuten von der wunderschönen Kirche Basilika Santa Maria Maggiore. Hier könnt ihr euch bei einer Pause im Sitzen ganz gemütlich einen Kaffee in Kombination mit einem süßen Gebäck oder einem köstlichen Teilchen nach klassischen Rezepten der italienischen Tradition gönnen. Ein absolutes Highlight ist der „Maritozzo con la Panna“.

Adresse: Via dello Statuto 60, 00185 Roma

Giolitti

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Marti 🍍🌵 (@marti_faldi) am

Das Café Giolotti in der Nähe des Palasts Montecitorio ist eine der bekanntesten und ältesten Eisdielen Roms. Besondere Berühmtheit erlangte die seit 1900 bestehende Eisdiele durch den Besuch von Audrey Hepburn im Film „Roman Holiday“. Neben Eis kann man hier natürlich auch köstlichen Kaffee und Gebäck bestellen. Ein typisches Frühstück besteht aus einem Cappuccino mit einem süßen Cornetto – das bekommt ihr hier immer!

Am Nachmittag könnt ihr euch dann noch einen riesigen Eisbecher oder einen Semifreddo Eiscremekuchen gönnen.

Adresse: Via degli Uffici del Vicario 40, 00186 Roma

Pasticceria Barberini in Testaccio

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Pasticceria Barberini (@pasticceria_barberini) am

Die Pasticceria Barberini befindet sich im Stadtviertel Testaccio. Der historische und etwas schickere Süßwarenladen blickt auf eine lange Geschichte bis in das Jahr 1925 zurück.

Die exzellenten Cornetti sind jede Sünde wert. Doch auch Tiramisu im essbaren Schokocup oder andere Gebäckspezialitäten werden dir bestimmt das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Hier wird noch der großen Konditor-Kunst nachgegangen und das schmeckt man mit jedem Happen. Die Philosophie „Geschmack, Eleganz und Höflichkeit“ wird hier groß geschrieben.

Adresse: Via Marmorata, 41, 00153 Roma

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein